AGB

AGB Stand: Juni 2016

Privatzimmer Dietzenbach

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geschäftsgegenstand 

Vermietung von Gästezimmern. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen finden ausschließlich Anwendung auf diese Dienstleistungen.

 

2. Buchung 

Der Gastaufnahmevertrag/ Beherbergungsvertrag ist rechtsverbindlich geschlossen, sobald die Zimmer vom Gast schriftlich, per E-Mail, Fax, SMS oder aber konkludent, durch Leistung einer Anzahlung, bestellt/gebucht und vom Vermieter/Gastgeber in gleicher Form bestätigt worden ist. 

Bei einer telefonischen Anfrage betätigt die Gastgeberin die Verfügbarkeit von Zimmern und bittet um eine Buchung z.B. per E-Mail oder Fax. Die Gastgeberin verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass das Zimmer auch für den gebuchten Zeitraum zur Verfügung steht. Hiervon ausgenommen ist der Fall, dass die Gastgeberin erkrankt oder im Falle höherer Gewalt (z.B. bei Elementarschäden) das gebuchte Zimmer nicht mehr für eine Vermietung zur Verfügung kann. Einen Anspruch auf Schadenersatz hat der Gast dadurch nicht.

 

3. Verlängerung der Buchung 

Wird das Zimmer länger als in dem bestätigten Mietzeitraum genutzt, wird dem Gast/ den Gästen weiterhin pro Tag die Miete lt. Preisliste berechnet. Voraussetzung für eine Verlängerung des Mietzeitraums ist die Zustimmung der Gastgeberin.

 

4. Bezahlung 

Die Miete ist spätestens bei der Anreise fällig.

Der gesamte Preis ist grds. im Voraus bei Ankunft, in bar gegen Quittung, zu entrichten oder kann vorab per Banküberweisung gezahlt werden. Kreditkartenzahlung, nachträgliche Rechnungsstellung oder Kostenübernahmebestätigungen sind nur nach Absprache möglich! Bei Mehrbettbelegung haftet ein Gast gesamtschuldnerisch für alle im Zimmer gebuchten Gäste. Soweit die Anmietung durch einen Dritten z.B. eine Firma erfolgt, haftet diese für Ihre Mitarbeiter. Wird eine Rechnung ausgestellt ist diese nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge zu begleichen. Für den Fall, dass sich das in der Rechnung angegebene Zahlungsziel mit dem Anreisetermin überschneidet, ist der Ausgleich der Rechnung sofort vorzunehmen und über einen von der Bank bestätigten Beleg nachzuweisen. Bei einer Verlängerung erfolgt eine Nachberechnung. Alle Preisangaben sind brutto für netto. Sofern die vereinbarte Mietzahlung nicht rechtzeitig eingeht ist die Gastgeberin berechtigt, dem / den Gast / Gästen die Nutzung des Zimmers zu verweigern. 

 

5. Rücktritt/Stornierung/vorzeitige Ab- oder verspätete Anreise:

Stornierungen, vorzeitige Abreise oder verspätete Anreise sind grds. nicht möglich - gebucht ist gebucht !

Tritt der Gast von einer verbindlichen Buchung zurück oder nimmt er die gebuchte Leistung, egal aus welchem Grund, außer im Falle höherer Gewalt (Krankheit von Mitreisenden oder des Buchenden selbst, Unfälle, gestrichener Urlaub, das Verpassen von Flügen, Baustopp etc. sind KEINE höhere Gewalt in diesem Sinne) gar nicht, mit weniger Personen oder kürzer, als ursprünglich gebucht in Anspruch, hat der Vermieter einen gesetzlichen Anspruch auf den gesamten ursprünglich vereinbarten Preis. Es erfolgt keine Erstattung oder Minderung.

Dies gilt sinngemäß auch für vorab geleistete Anzahlungen - diese werden nichterstattet, allerdings verzichtet der Gastgeber freiwillig auf den Rest, also die Differenz zwischen Anzahlung und Gesamtkosten.

 

6. Anreise 

Den genauen Anreisetermin hat / haben der Gast/ die Gäste mit der Gastgeberin rechtzeitig im Voraus abzusprechen.

 

7. Bettwäsche / Reinigung 

Die Gastgeberin sorgt für saubere Bettwäsche und die Reinigung der Räume. Sofern während eines gebuchten Mietzeitraums ein Gastwechsel stattfindet erhöhen sich die Mietkosten insgesamt pro Bettwäschewechsel um einen einmaligen Zuschlag in Höhe von 5,00 EUR für die Bereitstellung von frischer Bettwäsche.

 

8. Schäden am Mietobjekt 

Für Schäden am Zimmer und der Einrichtung/Ausstattung haftet/n der Gast / die Gäste. Eventuelle weitere Schadenersatzansprüche oder Forderungen wird die Gastgeberin zunächst direkt an den Gast / die Gäste stellen. Zu diesem Zweck sind der Gastgeberin die Kontaktdaten der Mitarbeiter unverzüglich zur Verfügung zu stellen. Soweit die Anmietung durch einen Dritten z.B. eine Firma erfolgt, haftet diese für Ihre Mitarbeiter.

 

9. Tiere 

Tiere sind im Zimmer nicht erlaubt.

 

10. Allgemeines

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Geschäftsbedingungen zur Folge. Gerichtsstand, soweit gesetzlich zulässig, ist Offenbach.

 

Dietzenbach im Juni 2016

 

   
© ALLROUNDER